Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ksp:qgis

QGIS-Plugin

Im Folgenden wird beschrieben, wie mit der GIS-Software QGIS Kompensationsflächendaten erfasst, ins KSP übertragen oder im KSP gepflegt werden können.

Zunächst müssen Sie das QGIS-Plugin installieren. Das QGIS-Plugin steht in der offiziellen Bibliothek für Plugins zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass das Plugin nur für die Version 2.18.x von QGIS zur Verfügung steht.

Ausgangssituation: Sie wollen das KSP-Plugin in Ihr QGIS integrieren

Schritt 1: QGIS starten

Starten Sie die Anwendung QGIS auf Ihrem Rechner. Im Menü Erweiterungen finden Sie die Funktion Erweiterungen verwalten und Installieren.

Schritt 2: KSP-Plugin installieren Klicken Sie dort auf Einstellungen und kreuzen Sie die Option Auch experimentelle Erweiterungen anzeigen.

Schritt 3: KSP-Plugin auswählen

Klicken Sie nun auf Alle (Erweiterungen), um sich die Bibliothek der vorhandenen Plugins einzusehen. Dort finden Sie den Eintrag KSP-Plugin. Klicken Sie diesen an und klicken Sie auf die Schaltfläche Erweiterung installieren.

Schließen Sie anschließend dieses Fenster. Nun ist die Anwendung bereit, den Zugang zum KSP herzustellen.

Schritt 4: Verbindung mit dem KSP ermöglichen

Öffnen Sie im Menü Web den Eintrag KSP-Plugin. Unter Einstellungen müssen Sie zunächst die URL des KSP-Server eintragen.

Die Einstellungen sind:

Sollte der Eintrag Oberfläche anzeigen noch nicht eingetragen sein, so setzen Sie hier bitte noch einen Haken.

Ausgangssituation: Sie wollen mit QGIS im KSP arbeiten

Schritt 1: Anmelden im KSP

Auf der rechten Seite des QGIS-Bildschirms erscheint nun das Plugin-Fenster.

Klickens Sie auf die Schaltfläche Anmelden



und geben Sie ihre KSP-Zugangsdaten ein: den Benutzernamen und das Kennwort.

Schließen Sie diesen Schritt ab mit OK.

Schritt 2: vorhandene Geometrie auswählen

In der Auswahlliste werden Ihnen nun die EIV-, KOM- und OEK-Objekte angezeigt, auf die Sie (Ihr Mandant) Zugriff haben.

Sie öffnen die Geometrie zu einem bestehenden Objekt durch einen Doppelklick auf das Objekt.

Schritt 3: Geometrie erstellen / überarbeiten

Die Geometrie wird in den Bearbeitungsmodus von QGIS übernommen. Alternativ können Sie zum Neuanlegen einer Geometrie für ein neues Objekt die Geometrie im Bearbeitungsmodus von QGIS neu erstellen. Nach der fertigen Bearabeitung der Geometrie klicken Sie im KSP-Plugin auf die Schaltfläche Objekt erstellen resp. Objekt speichern.

Schritt 4: Sachdaten ergänzen

Nun wird Ihnen der Dialog angezeigt, mit dem Sie die Erstellung / Überarbeitung der Sachdaten beginnen können:

Dazu müssen Sie die gestellte Frage mit Ja beantworten.

Schritt 5: Sachdaten eintragen

Nun können Sie, wie Sie es von der WEB-Anwendung KSP gewohnt sind, die Sachattribute zur Geometrie erfassen.

Die Eingabe der Daten schließen Sie ab, indem Sie auf die Schaltfläche OK klicken.

Ausgangssituation: Sie wollen (einen Teil) des Handbuches ausdrucken

Schritt 1: Sachdaten eintragen

Stellen Sie sich zunächst den Teil des Handbuches zusammen, der für Sie interessant oder bedeutsam ist. Dies können Sie tun, in dem Sie die Funktion „Zu Buch hinhzufügen“ nutzen.

Schritt 2: PDF erstellen und ausdrucken

Haben Sie den für Sie interessanten oder bedeutsam Teil zu einem Buch zusammengefügt, können Sie unter http://handbuch.processware.de/doku.php?id=wiki:ebook das pdf - Dokument generieren lassen, lokal auf Ihrem Arbeitsplatz speichern oder ausdrucken.

Sie können nun einen Titel für das pdf-Dokument festlegen und anschließend auf die Schaltfläche Exportieren klicken. Abschließend erhalten Sie die Aufforderung, einen Speicherort für das generierte Dokument festzulegen auf Ihrer Arbeitsplatzumgebung.

ksp/qgis.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/02 14:25 von proware